Sport verbindet – unter diesem Motto lud die Ludwig-Windthorst-Schule alle vierten Klassen aus Ostercappeln, Venne und Schwagstorf zu einem Fußballturnier ein. Nicht das Gewinnen stand am Vormittag des 4. Mai im Vordergrund: die Idee von Organisator Klaus-Peter Nicolaus bestand vielmehr darin, unsere zukünftigen Schüler/innen mit dem neuen Schulweg, der neuen Umgebung und mit den älteren Mitschülern vertraut zu machen. 

Diese übernahmen nämlich wichtige Aufgaben als Schiedsrichter und am Anschreibetisch. Fand ein Kind einmal nicht den Weg zurück in die Kabine, so standen unsere Zehntklässler auch in solchen und weiteren „Fällen“ als Helfer zur Verfügung. Auf diese Weise wurden Ängste ab- und Vertrauen aufgebaut – eine wichtige Voraussetzung für einen sanften Übergang von der Grund- zur Oberschule.

Die Resonanz fiel entsprechend positiv aus: sechs Jungen- und ebenso viele Mädchenmannschaften lieferten sich spannende Spiele. Trotz der natürlichen Rivalität nutzten viele Kinder schon einmal die Möglichkeit, ihre neuen Mitschüler aus den anderen Grundschulen kennenzulernen. Die Idee der gemeinsamen Spiele überzeugte auch die Klassenlehrer, die „ihre“ Kinder während der Spiele coachten. Mathias Heinrich, Leiter der Grundschule an der Schnippenburg und Klassenlehrer seiner vierten Klasse, wünschte sich, eine solche Sportveranstaltung möge jährlich wiederholt werden – eine gute Idee, die viel Zuspruch erhielt.

Besondere Freude kam bei den Jungen der Klasse 4b aus Schwagstorf auf, denn sie gewannen nach einem Elfmeterkrimi gegen die 4a aus Venne das Turnier der Viertklässler. Bei den Mädchen feierten die Schülerinnen aus Venne einen doppelten Erfolg, siegte doch die 4a vor der 4b. Alle Spielergebnisse der Jungen und Mädchen können noch einmal nachgelesen werden. 

Das Fußballturnier in Bildern: