Offensichtlich haben ganz viele Schüler der Ludwig-Windthorst-Schule am Mittwochvormittag ihrer Fußballmannschaft den Daumen gedrückt, denn ihr Team hat es tatsächlich geschafft, den großen Pokal nach Ostercappeln zu holen. 44 Schulen aus Osnabrück Stadt und Land hatten sich an diesem Wettbewerb beteiligt, die zehn  Sieger der Vorrunde spielten in Osnabrück den Cup-Gewinner aus.

Unsere Jungen trafen im ersten Spiel auf das Gymnasium Bad Iburg und lagen schnell mit 0:1 zurück. Durch zwei schnelle Konter in den letzten 5 Minuten gelang es, das Spiel noch zu drehen und mit 2:1 etwas glücklich zu gewinnen.

In den beiden nächsten Spielen gegen das Angela-Gymnasium und die Realschule Bramsche war unsere Mannschaft zwar überlegen, aber es reichte in beiden Fällen nur zu einem 1:1 bzw. 0:0 Unentschieden.

Im entscheidenden letzten Spiel der Vorrunde ging es gegen die favorisierte Wittekind-Realschule, die bis dahin die Gruppe anführte. Unsere Jungen mobilisierten noch einmal alle Kräfte, spielten sehr diszipliniert und gewannen schließlich verdient mit 1:0.

Damit war der Gruppensieg erreicht und im Halbfinale wartete als Gegner die Gesamtschule Schinkel. Als es nach verteiltem Spiel 0:0 stand, musste ein Elfmeterschießen über den Finaleinzug entscheiden. Nach den ersten fünf Schützen stand es 3:3, erst der von J. Köster verwandelte sechste Strafstoß brachte die Entscheidung für unser Team.

Finalgegner war das Gymnasium Bad Iburg, das sich im zweiten Halbfinale gegen die RS Dissen durchgesetzt hatte. Beiden Mannschaften merkte man den langen Turniervormittag an und so blieben Torchancen Mangelware. Ein 0:0 nach 15 Minuten bedeutete ein erneutes Elfmeterschießen. Hochkonzentriert verwandelten unsere ersten vier Spieler ihre Strafstöße und S. Saglam erwies sich wie schon in Melle als exzellenter Torwart. Als er den zweiten Elfmeter gehalten und die LWS damit 4:2 gewonnen hatte, stürmte die Mannschaft jubelnd zu ihrem Mitspieler und begrub ihn unter sich.

Der krönende Abschluss des Turniers war die anschließende Pokalübergabe durch den Teammanager des VfL Osnabrück, Tommy Reichenberger. Er fand lobende Worte für die vier beteiligten Finalisten und lud die Mannschaften ein, beim nächsten Heimspiel am Samstag gegen Offenbach Gäste des VfL in der Osnatel-Arena zu sein. Vor dem Spiel werden im Stadion – vor dann sicherlich einigen Tausend Zuschauern – die Pokale noch einmal überreicht und der Sieger geehrt.

Wir gratulieren der Mannschaft und ihrem betreuenden Lehrer, Herrn Hermanspann, ganz herzlich zu diesem tollen Erfolg und wünschen ihr viel Spaß beim VfL!