Am Donnerstag, 03. November fand in der fünften und sechsten Stunde eine  Ausbildungsplatzbörse bzw. ein Berufsinformationstag für unsere Acht-, Neunt- und Zehntklässler statt. Die Schüler/innen hatten zwei Stunden lang die Möglichkeit, sich bei den teilnehmenden Firmenchefs persönlich oder bei deren Auszubildenden über verschiedene Berufe zu informieren. 

Die Schüler/innen konnten sich für jede Stunde einen Betrieb auswählen und diesen dann besuchen. Alle bekamen Fragebögen mit, worauf das Wichtigste noch einmal notiert werden sollte:

Wie lautet die genaue Bezeichnung des Berufes, über den ich mich erkundige?

·      Welche Voraussetzungen sind für den Beruf notwendig? (Schulabschluss, Kenntnisse)

·      Welche weiteren Anforderungen stellt der Beruf?

o   Körperliche Anforderungen

o   Geistige Anforderungen

o   Soziale Anforderungen

·      Wie ist der Ausbildungsgang?

o   Ausbildung im Dualen System (Lehre im Betrieb + Berufsschule)

o   Schulische Berufsbildung

·      Welche Tätigkeiten / Aufgaben beinhaltet die Ausbildung?

·      Wann ist jeweils Bewerbungsschluss, d.h. wann sollte man sich spätestens beworben haben?

·      Laufen Berufsschule und Ausbildung parallel oder findet Blockunterricht statt?

·      Wie lange ist die Ausbildungszeit?

·      Wie sehen die Tätigkeiten nach der Ausbildung aus?

·      Was verdient ein Auszubildender in den verschiedenen Lehrjahren?

o   1. Jahr _________

o   2. Jahr _________

o   3. Jahr _________

·      Wie hoch ist das Einkommen nach Abschluss der Ausbildung?

·      Welche Weiterbildungsmöglichkeiten und Aufstiegschancen gibt es in diesem Beruf?

·      Gibt es alternative oder verwandte Berufe?

·      Zu welcher Berufsschule gehen die Auszubildenden?

·      Welche Auswahlkriterien sind den Firmen besonders wichtig? (z. B. Zeugnisnoten, Schulabschluss, Vorstellungsgespräch, Einstellungstest, Praktikum?)

·      Werden die Auszubildenden vom Betrieb auf die Prüfung vorbereitet? Wenn ja, wie?

 Mit den Fragebögen wurde dann im AW Unterricht noch einmal der Tag reflektiert und die Berufsfelder noch einmal besprochen.

Die teilnehmenden Betriebe waren:

1.    Garten- und Landschaftsbau

Christian Beckers

2.    Gemeinde Ostercappeln

3.    LVM Servicebüro

Klaus Gerdes

4.    Simone Egli-Kroll

HOL-Geschäftsstelle Bohmte

5.    Klaus Niemann
Hotel/Restaurant Leckermühle 

6.    Sparkasse Osnabrück / Filiale Ostercappeln

7.    Elektrotechnik
Dietmar Schrul

Das Resumé fiel sowohl bei den Schülern als auch bei den Betrieben sehr positiv aus. Während unsere Schüler aus erster Hand umfassende Informationen über Ausbildungsmöglichkeiten bei Betrieben aus der Region erhielten hatten die Firmen die Möglichkeit, sich vor vielen Schülern darzustellen und den einen oder anderen Interessierten möglicherweise als zukünftigen Azubi zu gewinnen.

Die Ludwig-Windthorst-Schule bedankt sich bei allen Betrieben für ihr großes Engagement in unserer Schule!