Gleich zu Beginn des neuen Jahres wird die LWS mit der Anlage eines Schulgartens beginnen. Kurz vor Weihnachten gab es eine finanzielle Unterstützung dieses kostspieligen Projektes: Die Autorin Christiana Claas überreichte der Fachvorsitzenden Biologie, Henrike Meyer zu Nolle, Fachbereichsleiter MINT, Tim Heiser und Schulleiter Dr. Stefan Schubert eine Spende in Höhe von 700,- Euro. Dieses Geld kommt der Schule gelegen, denn für den geplanten Schulgarten in schöner Südhanglage müssen noch einige Anschaffungen getätigt werden. Die Schülerinnen und Schüler benötigen Schaufeln, Spaten, Hacken und vieles mehr für ihre Gartenarbeit, die nach den Osterferien beginnen wird. Zuvor muss freilich der Boden vorbereitet werden. Zur Zeit wächst in dem zukünftigen Garten noch Rasen. Dieser wird umgepflügt, die Fläche terrassiert und mit einem Staketenzaun eingefasst. 

Der eigene Gemüseanbau durch unsere Schülerinnen und Schüler verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz: Von der Bodenvorbereitung über den Anbau, Pflege, Ernte bis hin zur Zubereitung entsteht eine neue Sichtweise auf die verschiedenen biologischen Zusammenhänge. Die Kinder werden stolz auf die eigene Gartenarbeit und auf die sichtbaren und vor allem essbaren Erfolge sein. Sie erkennen, dass auch Karotten abseits der EU-Norm gut schmecken; sie probieren und erkennen die Vielfältigkeit der heimischen Gemüsewelt – schließlich liegt der Gemüseacker direkt vor den Fenstern der Schulküche und die Ernte wird dort im Hauswirtschaftsunterricht verarbeitet.

Christiana Claas ließ sich vor Ort auf dem zukünftigen Gemüseacker über das pädagogische Konzept des Gartens unterrichten und zeigte sich überzeugt davon, dass ihre Spende sinnvoll zum Wohle der Kinder und Jugendlichen verwendet wird. Die Autorin nutzte diese Gelegenheit, ihr eigenes Herzensprojekt vorzustellen – ihre beiden Kinderbücher „Bibis Freundschaft“ sowie „Bibi und Jogi“. Sie ergänzte ihre großzügige Geldspende um je ein Exemplar dieser beiden Bücher, die nun allen LWS-Schülerinnen und Schülern in der Bücherei zur Verfügung stehen.

Die Schulgemeinschaft der LWS bedankt sich herzlich bei Frau Claas!