Liebe Erziehungsberechtigte,

die Niedersächsische Landesschulbehörde hat eine Änderung der Notbetreuung verfügt, die ab Montag, 23.03.2020 in Kraft tritt. Ab sofort können auch Eltern, bei denen mindestens ein Elternteil in der „kritischen“ Infrastruktur arbeitet, einen Antrag auf Notbetreuungstellen, sofern das Kind die Jahrgänge 5 bis 8 besucht. Der Antrag ist von der Schulleitung zu prüfen und zu genehmigen. Bitte reichen Sie den Antrag einen Tag vorher ein. Die Kinder können von 8:00 bis 13:00 Uhr in der Schule betreut werden.

Auch für den Zeitraum der Osterferien wird die Schule eine Notbetreuung einrichten.

Die Notbetreuung dient dazu, Kinder aufzunehmen, deren Erziehungsberechtigte in sogenannten kritischen Infrastrukturen tätig sind. Hierzu gehören insbesondere folgende Berufsgruppen: 

• Beschäftigte im Gesundheitsbereich, medizinischen Bereich und pflegerischen Bereich

• Beschäftigte zur Aufrechterhaltung der Staats- und Regierungsfunktionen

• Beschäftigte im Bereich der Polizei, Rettungsdienst, Katastrophenschutz und Feuerwehr

• Beschäftigte im Vollzugsbereich einschließlich Justizvollzug, Maßregelvollzug und vergleichbare Bereiche. 

Die vorgenannten Berufsgruppen zählen in der aktuellen Situation zu den gesamtgesellschaftlich zwingend aufrechtzuerhaltenden Bereichen. Die Aufzählung ist nicht abschließend.

Hier geht es zu dem Formblatt, das ausgefüllt an die Schulleitung geschickt werden muss. 

Sie erreichen uns unter der E-Mail Adresse: info@lws-ostercappeln.de

sowie telefonisch unter 05473 – 910 67

 

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. Stefan Schubert, Schulleiter