Durch die Anschaffung eines 3D-Druckers bietet die Ludwig-Windthorst-Schule ab diesem Schuljahr den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, vielfältige Erfahrungswerte im Umgang mit dieser technologischen Innovation zu erlangen.

Viele große Firmen setzen im Bereich der Kleinteilerzeugung bereits auf den 3D-Druck. Auch die aktuelle Entwicklung der Schwebebahn „Sunglider“ aus dem 3D-Drucker zeigt die Zukunftsfähigkeit und Bedeutung dieser Technologie. Durch die Implementierung des 3D-Drucks in den AG-Bereich erlangen die Kinder und Jugendlichen frühzeitig praktische Einblicke und Erfahrungen, um diese beispielsweise in einer späteren Ausbildung oder am Technischen Gymnasium vertiefen zu können. 

Mit dem 3D-Druck können diverse kreative Ideen im Unterricht umgesetzt werden, um den Forscher- und Entdeckungsdrang der Schülerinnen und Schüler zu fördern. Beispielsweise können Ersatzteile für Reparaturen, ganze Modellkomponenten für Solarautos oder Schmuckstücke für den Kunstunterricht kreiert und mit dem Drucker erzeugt werden. Die Ideenvielfalt kennt kaum Grenzen. Ferner bieten sich viele neue Möglichkeiten im Bereich von Schulwettbewerben. 

Technisches Gymnasium Link: https://bbs-os-brinkstr.de/wege-ins-studium/technisches-gymnasium/