Bewerbungstage für unsere Neunt- und Zehntklässler

Erholt und ausgeruht nach den Sommerferien starteten die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 9 und 10 in das dreitägige Projekt „Bewerbungstage an der LWS“. In arbeitsteiligen Gruppenarbeiten wurde an die Vorerfahrung aus dem Wirtschaftsunterricht angeknüpft. Gleich mehrere Intentionen wurden in diesen Tagen verfolgt:

- Bewerbungsschreiben für Praktikum bzw. Ausbildungsstelle (Jhg. 9 und 10)

- Telefoncoaching: Telefon-Erstkontakt zum Betrieb herstellen (Jhg. 9 und 10)

- Videotraining „Wie verhalte ich mich in einem Vorstellungsgespräch?“ (Jhg. 9) in Kooperation mit der Barmer-Ersatzkasse und der Volksbank Wittlager Land

- Betriebserkundung der Firma Schoeller in Osnabrück (Jhg. 10)

- Präsentation der Firma Meyer & Meyer (Jhg. 10)

Bewerbungsschreiben für Praktikum bzw. Ausbildungsstelle

Anhand eines schuleigenen Unterrichtsprogramms und den Unterlagen der Bundesagentur für Arbeit Planet Beruf konnten die Schülerinnen und Schüler mit Unterstützung von Klassenlehrern und Fachlehrern ihre Bewerbungsunterlagen für das Praktikum im 2. Halbjahr der Klasse 9 und den Ausbildungsbeginn nach dem 10. Schuljahr erstellen bzw. ihnen einen letzten Feinschliff geben. In den zukünftigen Betrieben werden Bewerbungsschreiben, Deckblatt und Lebenslauf genauestens unter die Lupe genommen. Sowohl formale Kriterien wie Blattaufteilung, Schriftgrösse usw. als auch die inhaltliche Darlegung der Motivation, warum man selbst gerade besonders gut als Auszubildender oder Praktikant in einen Betrieb passt, wurden erarbeitet. Positiv fiel die gegenseitige Hilfe in der Partnerarbeit am PC auf.

Telefoncoaching

Telefonieren ist einfach - oder doch nicht? Ist es nicht, wenn es sich dabei um einen Erstkontakt mit dem zukünftigen Arbeitgeber handelt. Man möchte ja nicht schon hier im Auswahlverfahren scheitern. So erarbeiteten sich die Schülerinnen und Schüler eine Checkliste, achteten auf ihre Stimme, Höflichkeitsregeln und vieles mehr und erprobten das gelernte in simulierten Situationen.

Videotraining „Wie verhalte ich mich in einem Vorstellungsgespräch?“ (Jhg. 9) in Kooperation mit der Barmer-Ersatzkasse und der Volksbank Wittlager Land

Die Barmer-Ersatzkasse und die Volksbank Wittlager Land unterstützten jeweils einen Tag die Klasse 9a-c mit einem Videotraining. Hat man die ersten Hürden bei der Suche nach dem richtigen Ausbildungsplatz wie Telefonkontakt und gute Bewerbung geschafft, wird man in der Regel zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen. Damit hier nichts schief geht, wurden verschiedenste Situationen mit den Schülerinnen und Schülern simuliert und besprochen. Ein Ausblick auf mögliche Einstellungstests wurde ebenfalls durchgeführt. Eine Vorbereitung auf solche Tests hilft in der Ernstsituation.

Im 10. Jahrgang wurden die Bewerbungstage zusätzlich durch konkrete Informationen über zwei Firmen ergänzt, die Papierfabrik Schoeller und das Logistikunternehmen Meyer & Meyer in Osnabrück

 

Besuch bei der Felix Schoeller Group in Osnabrück am 16.08.2018

„Triff die MEGAMASCHINE“. Mit diesem Slogan wirbt die Felix Schoeller Group für ein dreistündiges Minipraktikum an ihrem Standport in Osnabrück. Die MEGAMASCHINE ist eine in etwa 120 Meter lange Papiermaschine, auf der Spezialpapiere für fotografische Anwendungen, den Digitaldruck, den Verpackungsmarkt, die Möbel- und Tapetenindustrie sowie für selbstklebende Anwendungen hergestellt werden. Einen umfassenden Eindruck in das Unternehmen konnten 24 Schülerinnen und Schüler des WPK Berufspraktischer Schwerpunkt bei einer ansprechend gestalteten Werksführung auf dem Unternehmenshauptsitz in Osnabrück bekommen. Viel Freude bereitete den Zehntklässlern das Quiz, bei dem sie während der Führung durch den Ausbildungsleiter Herrn Timo Hehmann und einen Auszubildenden aus dem 3. Lehrjahr aus dem Bereich Papiertechnologie zu unterschiedlichsten Bereichen ihre Schätzungen abgeben mussten. Ebenso sollten die Schülerinnen und Schüler im Anschluss an die Führung verschiedenste Zellstoffe und Papiersorten dem Unternehmen zuordnen. Am Ende wurde die Siegergruppe mit einem Geschenk belohnt.

Die Felix Schoeller Group beschäftigt weltweit ca. 2300 Menschen und bildet in Osnabrück neben den Papiertechnologen auch Verfahrensmechaniker für Kunst- und Kautschuktechnik, Industriemechaniker, Elektroniker für Betriebstechnik und Industriekaufleute aus. Den Schülerinnen und Schülern bot diese Betriebsbesichtigung einen Einblick in ein weltweit angesiedeltes Industrieunternehmen und eine Idee für mögliche Ausbildungsberufe.

Logistikunternehmen Meyer & Meyer am 17.08.2018

Die Präsentation der Firma Meyer & Meyer fand in der LWS durch drei Auszubildende statt. Bereits 1902 gegründet, transportierte die Firma zuerst Möbel, spezialisierte sich erst später auf den Transport von Kleidung und beschäftigt heute als großer Dienstleister 1800 Mitarbeiter. Modelabel wie C&A, H&M, Schöffel und viele mehr arbeiten mit Meyer & Meyer zusammen. Die Firma übernimmt dabei sowohl die erste Qualitätskontrolle der zu verarbeitenden Stoffe, den Transport der Ausgangsmaterialien und der fertigen Ware, die Zollformalitäten, die Kontrolle von fertiger Kleidung hinsichtlich Qualität als auch passender Kleidergrößenauszeichnung und die Auslieferung an den Einzelhandel und die Online-Kunden. Die Schülerinnen und Schüler erfuhren über ein Kommissionierspiel etwas über die Logistik und von den Azubis etwas über die unterschiedlichen Abteilungen, späteren Fortbildungsmöglichkeiten nach Beendigung der Ausbildung und weltweiten Arbeitsmöglichkeiten.

Insgesamt haben alle Beteiligten viele Informationen aus diesen drei Tagen mitgenommen und haben hoffentlich einen guten Start in die Ausbildung in ihrem Wunschberuf.